GOEREE, Willem, Anweisung zur algemeinen Reiss- und Zeichen-Kunst darinnen die Gründe und Eigenschafften die man einen unfehlbahren Vestand in der Zeichen-Kunst zu erlangen nothwendig wissen muß kürßlich und doch klärlich angewiesen werde. Nicht allein den anfahenden Zeichern Kupfferstechern Mahlern Glasschreibern Bildhauern und dergleichen Künstlern zur Anleitung sondern auch allen Liebhabern beydes dieser und anderer daraus entspriessenden Künste zur Lust und Erlangung so vieler Erkäntnüß als von dergleichen Künsten vernünfftig zu urtheilen erfordert wird dienstlich und nüßlich Durch Wilhelm Goeree. Zum andern Mahl gedruckt und fast umb die Helffte vermehret, trad. par LANGE, Johann, Hamburg, Johann Naumann und Georg Wolffen, 1677.

Universitäts Bibliothek Heidelberg Heidelberg 92 A 1500 RES Images in-texte
in-8 german

Dedication
An dem günstigen Leser

Structure
- An dem günstigen Leser, p. *1-*2
- Was die Zeichen-Kunst sey und worin dieselbe bestehe, p. 1-21
- Von den ersten Anfängen der Mahler-Kunst, p. 21-49
- Von den Dingen die bey jedweder Staffel der Zeichen-Kunst nothwendig in acht zu nehmen seyn, p. 49-67
- Zu der dritten Staffel, nemlich zu den Nach-Zeichnen der in Wachs oder in andern Dingen gebildeten oder gegossenen Rundwercke, p. 67-103
- Von der Handlung und Weise die man im Zeichnen gebrauchen muss, p. 103-113
- Von dem ganzen oder allgemeinen und seinen Theilen und wie dieselben angesehen und verstanden werden müssen, p. 113-121
- Wie man flach, kantig und schnell zeichnen soll, p. 121-127
- Von den Erhohenheiten, p. 127-129
- Wiederschein, p. 129-131
- Das Verschiessen oder Perspectiv der Dunckelheit und des Lichts, p. 131-135
- Von den Umbzügen oder Uberrissen derer Losigkeit und des Wolstandes beneben der Bewahrung der Theile, u.s.s., p. 135-144
- Von den Uberzeichnen und Aussführen, p. 144-152

TERMS