GRÜN (n. n.)

CONCEPTION DE LA PEINTUREcouleur
MATERIALITE DE L’ŒUVREcouleurs
GREEN (eng.) · GROEN (nld.) · VERT (fra.) · VIRIDIS (lat.)
TERM USED AS TRANSLATIONS IN QUOTATION
GROEN (nld.) · VERT (fra.)
TERM USED IN EARLY TRANSLATIONS
VIRIDIS (lat.)

FILTERS

CONCEPTUAL FIELDS

LINKED QUOTATIONS

3 sources
5 quotations

Quotation

Of Greene
Our English word Greene is fetcht from the high Dutch
Grun, in the Belgick Groen, in French it is called Coleur verde, in Italian and Spanish Verde, from the Latine Viridis […] in Greeke χλωρὸν, that is, grasse or the greene herbe, which is of this colour […] : the greene we commonly use are these :
Greene Bice.
Vert-greece.
Verditure.
Sapgreene.
Of the blew and yellow, proceedeth the greene.

Conceptual field(s)

MATERIALITE DE L’ŒUVRE → couleurs

Quotation

A grassy or yellowish Greene.
In high Dutch
Grassgrum, in Belgick Gersgroen, […]. Italice verde de giallo. Hispanice verde qui tiene pocode Rurio, in Latine prassinus, in Greeke πράσινον of πρασόν which is Leeke, whose colour it resembleth, there is also a precious stone called prasites of the same colour. This colour is made grinding Ceruse with Pinke, or adding a little Verditure with the juyce of Rue or herbe Grace.

Conceptual field(s)

MATERIALITE DE L’ŒUVRE → couleurs

Quotation

{Von der Grünen Farbe.} Unter den grünen Farben/ mögen wol etliche veränderliche Grün auf Grün und bey Grün leiden. Auch vertraget sich mit denselben/ Roht/ Blau/ Purpur und die bleiche Milchfarbe. Die Bäume/ zeigen unterschiedliche Grüne Farben in ihrem Laub und Blättern: und wann wir solche aufwarts gegen dem Himmel ansehen/ es sey Morgen/ Mittag/ Abend oder Nacht/ so stehen selbige Grüne Farben/ nach gerechter Harmonie, allezeit annehmlich

Conceptual field(s)

CONCEPTION DE LA PEINTURE → couleur
MATERIALITE DE L’ŒUVRE → couleurs

Quotation

{Grün/ redet von Freundlichkeit/Frölichkeit/ Gesundheit und Hoffnung.} Grün/ ist die Farbe der grünenden Erd-Oberfläche/ und weiset sich in Laub und Gras/ ist den Augen angenehm: daher wird durch sie angedeutet di Freundlichkeit; die Frölichkeit/ weil sie das Jahr lachen machet; die Gesundheit und Lebhaftigkeit/ weil sie der Kräuter Farbe ist; der Hoffnung/ weil die daher grünende Saat dem Landmann volle Scheunen verspricht. Sie glänzet im Edelstein Smaragd/ bildet gleichfalls den Früling und die frische Jugend/ hat die Venus zum Planeten. In den Wappen wird sie/ weiß nicht warum/ verworfen.

Conceptual field(s)

MATERIALITE DE L’ŒUVRE → couleurs
CONCEPTION DE LA PEINTURE → couleur