ILLUMINIRKUNST (n. f.)

ART OF LIMNING (eng.) · VERLICHTERIE-KUNST (nld.)
TERM USED AS TRANSLATIONS IN QUOTATION
VERLICHTERIE-KUNST (nld.)

FILTERS

LINKED QUOTATIONS

1 sources
2 quotations

Quotation

Erstes Capitel. Von den Farben und Gereitschafften die man im Illuminiren gebraucht. p. 146
Ehe wir von der Farben Zubereitung und Gebrauch etwas sagen/ wollen wir zuvor ein Verzeichnis der fürnehmsten Farben/ die in dem Illuminieren
gebraucht werden benebenst den andern dazu gehörigen wenigen Gereit-schafften darmit anzeigen. Damit ein Liebhaber wisse/mit was für Vorrath er versehen seyn müsse/alles was für Vorrath er versehen seyn müsse/ alles was durch die Wasserfarben dan gethan werden/gebührend ausführen. 
Wir hatten zwar vermeinet durch eine Figur und Vorbild alle eigene Beschaffenheit der Farben nach ihrere Art anzuweisen auff daß die Lehrlinge welche das Mahlen mit Wasser-Farben erst zur Hand nehmen und die Farben selber noch nicht kennen dieselben als durch eine Probe oder Muster unterschieden lerneten zu welchem Ende wir folgende Behältnisse gestellet; weil es uns aber an der Zeit welche ziemlich viel garzu angewendet werden müssen/gemangelt ist es nachgeblieben und haben sie allen bloß dabei gefüget/ und mit Zahlen gezeichnet nach der Farben Namen. Der Kunstübende kan nach dem er seine Farben bekommen eine jedwede auff ihre Zahl oder Behältnüß legen/ so können sie beydes zum Gedächtnis als auch zur Anweisung füglich dienen/ daß man dadurch wenn man einige Wercke will anfärben/sich erinnere was für Farben man gebrauchen und zusammen fügen wolle; worzu euch dann alle diese Farben also zusammen geleget/ diesen Vortheil geben sollen. Überdies kan derjenige so dieser Mühe sich unterwindet anderen Lehrlingen dadurch guten Unterricht geben. 

Conceptual field(s)

MATERIALITE DE L’ŒUVRE → technique de la peinture

Quotation

Das I. Capitel. Von der Übung dem Gebrauch der Wasser-Farben/ wie man damit insonderheit allerhand Dinge Natur- und Kunstgemäß anfärben und mahlen soll.
Erstlich nun/weil allerhand Arten von Malen/es sey entweder das Illuminiren oder Erleuchtern mit Wasser-Farben/ oder Tuschen/ oder dergleichen/ eben so wol als die ganze Mahler-Kunst aus der Zeichen-Kunst herfliesset/ und ohne derselben Wissenschaft etwas gründliches schwerlich kann außgerichtet werden; so wollen wir allhier ernstlich vermahnet haben/in dieser Erleuchterey-Kunst alle Eigenschaften und Lehren/die wir in unser Zeichen-Kunst angewiesen/wohl in Acht zu nehmen/weil zwischen den Erleuchtern und Zeichen kein sonderlicher Unterschied ist den die Erkäntnuß und das Anlegen der Farben durch den Pinsel fast in allen mit der Zeichen-Kunst überein kompt/immassen hiebevor in dem zehenden Kapitel angedeutet worden. 

Conceptual field(s)

PEINTURE, TABLEAU, IMAGE → comparaison entre les arts