STILL-LIEGENDE SACHEN (expr.)

NATURE MORTE (fra.) · STILLEVEN (nld.) · STILL LIFE (eng.)
POUY, Léonard, « NATURE MORTE », dans HECK, Michèle-Caroline (éd.), LexArt. Les mots de la peinture (France, Allemagne, Angleterre, Pays-Bas, 1600-1750) [édition anglaise, 2018], Montpellier, Presses Universitaires de la Méditerranée, 2018, p. 337-341.

FILTERS

CONCEPTUAL FIELDS

LINKED QUOTATIONS

1 sources
1 quotations

Quotation

Der dritte Discours von der Mahlerey.  Das I. Capitel, Von der Eintheilung der Mahlerey, p. 63 
[Die andere Eintheilung der Mahlerey geschiehet nach dem Innhalt der Gemählde] Still-liegende Sachen werden genennet/ wenn ein Mahler allerhand unbewegliche Dinge/ als Blumen/ Speisen/ Bücher/ Instrumenta musica und Mathematica, Kupfferstücke/ todte Thiere/ Früchte u. d. gl. auf einen Tisch oder sonst wo in eine beliebige Ordnung leget/ und nach dem Leben abmahlet. 

Conceptual field(s)

GENRES PICTURAUX → nature morte